mhm31.01.13

Handwerk made in Thüringen auf der mhm in Leipzig dabei

Thüringer Handwerk mit größtem Gemeinschaftsstand der Messe. Sechs mal auf der Aktionsfläche Thementage.

Gute Inlandskonjunktur, chancenreiches Konsumklima, sinkende Arbeitslosenzahlen - so lauten die positiven Schlagzeilen. Die optimistische Grundstimmung auf dem deutschen Binnenmarkt und die gute Wirtschaftsentwicklung wirkt sich auch auf die mitteldeutsche handwerksmesse (mhm) aus, die vom 9. bis 17. Februar in Leipzig stattfindet, und spiegelt sich bei der Messeteilnahme des Thüringer Handwerks wider.

 

mhm 2013 heißt: Thüringer Handwerk mit größtem Gemeinschaftsstand der Messe. Sechs mal auf der Aktionsfläche Thementage.

 

Thüringen mit größtem Gemeinschaftsstand

Mit einer Fläche von 335 m² stellt Thüringen wiederum den größten Gemeinschaftsstand auf der mhm. 18 Handwerksunternehmen aus dem Freistaat werden ihre Produkte und Dienstleistungen den Besuchern darstellen – egal ob Tischler, Metallbauer, SHK-Unternehmen oder Kunsthandwerker. Das Thüringer Ausstellungsprogramm umfasst beispielsweise die Themen Hausbau, Bad, Heizung und Klima, Innenausbau, Holztreppen, Design-Lampen. Ebenso dürfen Porzellan und Glaswaren aus Thüringen nicht fehlen. Das Umweltzentrum des Handwerks Thüringen bietet zudem an seinem Stand Lösungen rund um das Thema Energieeinsparung an.

 

Thementage von Elektromobilität über Genuss bis Laserschießen

Im Mittelpunkt stehen zudem auf der Aktionsfläche des Thüringer Gemeinschaftsstandes in diesem Jahr die Themen „mobil und umweltfreundlich“, „genussvoll und lebenswert“ sowie „vielfältig und kreativ“. Unter anderem sind vielfältige Aktivitäten zur Darstellung innovativer und erneuerbarer Energien durch das Umweltzentrum des Handwerks Thüringen und die teilnehmenden Handwerker geplant. Zudem geben jeden Tag Betriebsberater, Ausbildungsberater und Umweltberater den Besuchern wichtige Tipps und Anregungen rund um das Handwerk.

Vom 9. bis 12 Februar ist unter dem Motto „mobil & umweltfreundlich“ alles Wissenswerte rund um die Elektromobilität zu finden. So stehen unter anderem ein Opel Ampera, E-Scooter, E-Fahrräder sowie der Kleinstwagen City El bereit. Für alle Rennsportfans ist der Elektro-Rennwagen TSC-01E, ein Formula Student-Fahrzeug, mit zwei Elektromotoren und einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h, zu bestaunen.

„Genussvoll & lebenswert“ geht es dann am 13. und 14. Februar auf der Aktionsfläche zu. Ein Funktionsmodell einer Wassermühle, zur Verfügung gestellt von der Zitzmann Mühle in Ingersleben, ist in Aktion zu erleben. Für das leibliche Wohl wird mit Thüringer Blechkuchen (Bäckerei Hengstermann aus Sondershausen), regionalen Thüringer Spezialitäten (Thüringer Spezialitätenmarkt aus Erfurt) sowie Informationen rum um die Thüringer Wurst (Freunde der Thüringer Bratwurst e.V. aus Holzhausen) gesorgt. Vielfältige Spiele und der Erwerb des Bratwurst-Diploms runden diese beiden Tage ab.

Vom 15. bis 17. Februar schließlich präsentiert sich die Aktionsfläche mit dem Thema „vielfältig & kreativ“. Büchsenmacher, Graveure und Holzbildhauer aus Thüringen zeigen ihr handwerkliches Geschick. Wer sich sportlich ausprobieren möchte, hat dazu an einer Laserschießanlage die Gelegenheit.

 Zudem findet speziell für Handwerker am 11. Februar der 9. Mitteldeutsche Außenwirtschaftstag statt. Unter dem Motto „Global agieren – lokal profitieren!“ geben Referenten einen Überblick über die Einstiegsmöglichkeiten in den Auslandsmarkt und beleuchten Unterstützungsmöglichkeiten.

Thüringen ist ein Handwerkerland. Egal ob traditionelles Handwerk, wie beispielsweise Glasbläser und Porzellanmaler oder aber moderne Innovationen im Bereich der Metallbau- und Elektrounternehmen – das Handwerk ist und bleibt der Wirtschaftsmotor in Thüringen. Das wird auf der mhm wiederum eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Geöffnet ist die mitteldeutsche handwerksmesse vom 9. bis 17. Februar auf der Messe Leipzig jeweils in der Zeit von 9.30 bis 18 Uhr. Der Thüringer Gemeinschaftsstand mit seiner Aktionsfläche befindet sich in Halle 2.