150826ari233m

Eine gelungene Premiere - Die Gewinner

Zum ersten Mal hat die Handwerkskammer Erfurt am 26. August im Rahmen ihres Zukunftsforums den Zukunftspreis in den drei Kategorien Innovation, Nachhaltigkeit und Fachkräfteentwicklung in Höhe von jeweils 1.000 Euro an innovative Handwerksbetriebe des Kammerbezirks vergeben.

Der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat gemeinsam mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Erfurt, Stefan Lobenstein, den Zukunftspreis ausgehändigt. „Heute ist die Zukunft von morgen. Thüringer Handwerker sind innovativ und bestens für die Zukunft gerüstet“, so Kammerpräsident Lobenstein.



Den Zukunftspreis in der Kategorie „Innovation“ erhielt leitec Gebäudetechnik in Heilbad Heiligenstadt für den vorbildlichen Einsatz erneuerbarer Energien.

Leitec GmbH im Heilbad Heiligenstadt Geschäftsführer Bernd Apitz
Leitec GmbH im Heilbad Heiligenstadt - Geschäftsführer Bernd Apitz

Geschäftsführer Bernd Apitz



Der Zukunftspreis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ ging an Schaldach Möbelbau und Raum in Blankenhain. Ein innovativer Tischlerbetrieb, der Nachhaltigkeit lebt, allein schon mit seinem neuen Produktionsgebäude.

"schaldach MÖBELBAU + RAUM", Blankenhain - Inhaber Thomas Schaldach

Inhaber Thomas Schaldach



Der Zukunftspreis in der Kategorie „Fachkräfteentwicklung“ wurde der Bauer Bauunternehmen GmbH in Walschleben verliehen. Vor allem die 2012 gegründete BAUer Akademie als vorbildliche Weiterbildungs- und Fortbildungsstätte hat dafür den Ausschlag gegeben.

Bauer Bauunternehmen GmbH, Walschleben Geschäftsführerin Colette Boos
Bauer Bauunternehmen GmbH, Walschleben - Geschäftsführerin Colette Boos

Geschäftsführerin Colette Boos



Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee appellierte, angesichts des enormen Fachkräftebedarfs in Thüringen von 250.000 Arbeitsplätzen in den nächsten 10 Jahren, alle Potenziale auszuschöpfen.

Mit dem Forum Digitale Wirtschaft und dem Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 soll der Mittelstand bei der Digitalisierung unterstützt werden. Und mit der Handwerkskammer Erfurt will das Thüringer Wirtschaftsministerium als erstes Projekt zu Handwerk 4.0. den Digitalisierungs-Monitor erstellen.






Die Jury (v. l.): Tobias Hinz, Stefan Wust, Dr. Marion Irmer und Präsident Stefan Lobenstein

IMG_7022