Beim Finale im Mai könnten die Schülerinnen und Schüler in das Friseur-Handwerk schlüpfen.
Michael Reichel / arifoto.de
Beim Finale im Mai könnten die Schülerinnen und Schüler in das Friseur-Handwerk schlüpfen.

Sprung ins Finale geschafft

Drei Schulklassen kämpfen um den Titel "Klasse Handwerk"

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch jetzt stehen die Finalisten des Schülerwettbewerbs „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen“ fest. Die Klasse 8.4 des Lyonel-Feininger-Gymnasiums Buttelstedt/Mellingen, die Klasse 8 der Staatlichen Regelschulen Wurzbach und die Klasse 8c der Lautenbergschule Suhl haben in der Vorrunde – einem Online-Wettbewerb im Klassenverbund – die meisten Punkte gesammelt und damit den Sprung in die Endrunde geschafft. 

Das Finale findet – erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie – über alle drei Kammerbezirke Thüringens hinweg am 19. Mai auf der Parkbühne der EGA Erfurt statt. Die Schülerinnen und Schüler werden in spannenden Duellen gegeneinander antreten und mit viel Geschick und Kombinationsgabe, Schnelligkeit und Teamgeist um die Platzierungen streiten. „Dabei werden selbstverständlich ihre handwerklichen Fertigkeiten getestet“, blickt Stefan Lobenstein, Präsident der Handwerkskammer Erfurt, voraus.

Baustein der Berufsorientierung

„Klasse Handwerk“ ist ein Baustein der Berufsorientierung, der sich die drei Thüringer Handwerkskammern in großem Umfang verpflichtet haben. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich die Jugendlichen dank des Wettbewerbs mit Handwerksberufen und ihrer ganz eigenen beruflichen Zukunft auseinandersetzen. Sie fragen sich, ob der Beruf, der bei uns in einem Spiel verpackt ist, etwas für sie sein könnte“, sagt Stefan Lobenstein. 

Mit dem Finale geht die zwölfte Auflage des Schülerwettbewerbs zu Ende. Schülerinnen und Schüler der achten Klasse aus Regel-, Gesamt-, Gemeinschafts- und Förderschulen waren aufgerufen, sich zu beteiligen und sich in naturwissenschaftlichen und mathematischen Themen wie auch in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und handwerklichen Feldern zu beweisen.