Die Klasse 8b der Integrierten Gesamtschule aus Erfurt hat den beliebten Schülerwettbewerb ¿Klasse Handwerk! Die Profis von morgen¿ gewonnen und konnte sich 1.000 Euro für die Klassenkasse sichern
HWK EF
Die Klasse 8b der Integrierten Gesamtschule aus Erfurt hat den beliebten Schülerwettbewerb ¿Klasse Handwerk! Die Profis von morgen¿ gewonnen und konnte sich 1.000 Euro für die Klassenkasse sichern

"Klasse Handwerk": Schule aus Erfurt gewinnt

Großer Jubel am Finaltag: Die Klasse 8b der Integrierten Gesamtschule aus Erfurt hat den diesjährigen Schülerwettbewerb „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen“ gewonnen. Beim Finale am gestrigen Mittwoch (22. Mai) setzten sich die Schüler gegen die Klasse 8a der Michaelisschule Ohrdruf (Landkreis Gotha) und die Klasse 8b der Staatlichen Regelschule „Dr. Hermann Iseke“ aus Bischofferode (Landkreis Eichsfeld) durch.

 Das Finale fand im Berufsbildungszentrum (BBZ) der Handwerkskammer Erfurt statt. Hier traten die Klassen in spannenden Duellen gegeneinander an. In Zweier- oder Dreiermannschaften hatten sie insgesamt zehn Stationen zu meistern, etwa die Länge einer Tapete schätzen, sie einkleistern und an eine Wand kleben. Daneben mussten die Teams die Vorderräder von Fahrrädern demontieren, Locken wickeln und sich in einem Musikrätsel beweisen.

 Gefragt waren nicht nur eine große Portion handwerkliches Geschick, sondern auch Schnelligkeit, Kombinationsgabe und Teamgeist. Im Kampf um den ersten Platz wurden die Klassen zudem von Paten unterstützt. Guido Geib, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelthüringen, hat die Patenschaft für die Staatlich Integrierte Gesamtschule aus Erfurt übernommen. René Walter, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gotha, hielt zu den Schülern der Michaelisschule. Und Heiko  Stollberg von der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen drückte der Regelschule „Dr. Hermann Iseke“ die Daumen.

 Die Siegerklasse konnte sich über eine Prämie von 1.000 Euro für die Klassenkasse freuen. Die Zweit- und Drittplatzierten erhielten 500 und 300 Euro. Im Anschluss an die Siegerehrung hatten die Schüler die Möglichkeit, das Berufsbildungszentrum und seine Werkstätten kennenzulernen.

 Der Schülerwettbewerb „Klasse Handwerk! Die Profis von morgen“ fand bereits zum neunten Mal statt. „Für uns steht er ganz im Zeichen der Berufsorientierung. Die Jugendlichen erhalten spielerisch die Gelegenheit, sich mit Handwerksberufen und ihren beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen“, sagte Stefan Lobenstein, Präsident der Handwerkskammer Erfurt. In diesem Jahr haben sich 18 Regel-, Gesamt- und Förderschulklassen aus dem Kammerbezirk Erfurt mit insgesamt 506 Schülern beteiligt. Die drei Finalisten setzten sich durch einen Vorausscheid, einem Online-Quiz, gegen starke Konkurrenten aus Nord- und Mittelthüringen durch und qualifizierten sich so für die Endrunde in der Landeshauptstadt.