Erfolgreiche Absolventen: (V.li.) Max Sondermann (Straßenbauer), Richard Justin Regel (Fahrzeugla-ckierer), Daniel Gebhardt (Elektroni-ker), Isabeau Geraldine Katharina Urban (Maßschneiderin), Alina A-lessandra Pohle (Automobilkauffrau), Roy Masche (Trockenbaumonteur), Marko Enke (Regionalgeschäftsfüh-rer IKK classic), Anne Röder (Ortho-pädietechnik-Mechanikerin) und Stefan Lobenstein (Präsident HWK Erfurt)
HWK EF
Erfolgreiche Absolventen: (V.li.) Max Sondermann (Straßenbauer), Richard Justin Regel (Fahrzeugla-ckierer), Daniel Gebhardt (Elektroni-ker), Isabeau Geraldine Katharina Urban (Maßschneiderin), Alina A-lessandra Pohle (Automobilkauffrau), Roy Masche (Trockenbaumonteur), Marko Enke (Regionalgeschäftsfüh-rer IKK classic), Anne Röder (Ortho-pädietechnik-Mechanikerin) und Stefan Lobenstein (Präsident HWK Erfurt)

Gesellenbriefe übergeben

Handwerkskammer Erfurt ehrt beste Nachwuchs-Handwerker

27. September 2021

In einer Feierstunde hat die Handwerkskammer Erfurt die acht besten Gesellinnen und Gesellen des diesjährigen Abschlussjahrganges geehrt. Der Präsident der Handwerkskammer Erfurt, Stefan Lobenstein, warb darum, die Chancen vor der eigenen Haustür zu nutzen: „In unseren hervorragenden Handwerksbetrieben finden Sie Wissen und Erfahrung. In unserem Berufsbildungszentrum optimale Weiter- und Fortbildungschancen. Hier im Handwerkerland Thüringen können Sie im Unterschied zum Ausland die begehrte Meisterprüfung ablegen. Wir brauchen engagierte Handwerker wie Sie, die die Zukunft des Thüringer Handwerks weiter stärken und mit Leben zu füllen.“, sagte er im Meistersaal der Handwerkskammer Erfurt.

Hauptgeschäftsführer Thomas Malcherek appellierte an die jungen Handwerker, sich mit neuen Ideen und frischem Wind einzubringen: „Folgen Sie Ihrem Talent. Bauen Sie auf die Tugenden, die typisch sind für das Handwerk. Und haben Sie den Mut, Ihren Erfolgsweg weiter fortzusetzen.“

An den richtigen Stellschrauben habe nun auch die Politik mit Blick auf die Meisterausbildung gedreht: Seit 2020 gelten zahlreiche Leistungsverbesserungen beim Aufstiegs-BAföG. Außerdem könneen angehende Meister in Thüringen seit diesem Jahr von einem neuen Meisterbonus und einer Meistergründungsprämie profitieren. „Ein guter Anlass, um über den Meisterbrief nachzudenken“, legten die Vertreter des Handwerksorganisation den Gesellen ans Herz. Gemeinsam händigten sie den Gesellen Urkunden und Zeugnisse aus.

Die Jahrgangsbeste: Maßschneiderin Isabeau Geraldine Katharina Urban aus Jena wurde von Stefan Lobenstein (re.) und Marko Enke, Regionalgeschäftsführer der IKK classic (re.), ausgezeichnet.
HWK EF
Die Jahrgangsbeste: Maßschneiderin Isabeau Geraldine Katharina Urban aus Jena wurde von Stefan Lobenstein (re.) und Marko Enke, Regionalgeschäftsführer der IKK classic (re.), ausgezeichnet.

Maßschneiderin Jahrgangsbeste

Als beste Auszubildende des Jahrgangs wurde Isabeau Geraldine Katharina Urban ausgezeichnet. Die 21-jährige Maßschneiderin des Ausbildungsbetriebs Andrea Philipp-Dittrich aus Jena schloss ihre Prüfungen mit der Note 1 ab. „Ich hatte angestrebt, für mich selbst die Bestleistung zu erreichen. Dass ich damit auch noch Jahrgangsbeste geworden bin, freut mich sehr“, sagte sie überrascht. Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung hat es die Thüringerin nun nach Hamburg gezogen, wo sie ihren Meisterbrief absolviert.

Die acht ausgezeichneten Nachwuchshandwerker qualifizierten sich für ein Stipendium der „Begabtenförderung berufliche Bildung“ der Bundesregierung. An der Ausbildungs- und Gesellenprüfung der Prüfungsausschüsse der HWK Erfurt nahmen in diesem Jahr 175 Lehrlinge aus 20 Gewerken teil. Von ihnen haben 163 Lehrlinge die Prüfung bestanden.