Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle

Neue Fördersätze für das KfW- Förderprogramm 433 seit dem 1. Februar 2021

Förderziel

Das Förderprodukt unterstützt die Einführung der Brennstoffzellentechnologie zur Wärme- und Stromversorgung von neuen und bestehenden Wohn-und Nichtwohngebäuden in Deutschland.



Das Wichtigste in Kürze

Was wird gefördert?

Gefördert wird der Einbau von stationären Brennstoffzellensystemen mit einer elektrischen Leistung (Pel) von mindestens 0,25 kWel bis maximal 5,0 kWel in neue oder bestehende Wohn- und Nichtwohngebäude nach §2 Gebäudeenergiegesetz (GEG).

Wer erhält die Förderung? (Auszug aus der Richtlinie)

  • natürliche Personen
  • kleine und mittlere Unternehmen im Sinne der EU-Definition, die ein Brennstoffzellensystem in ein Nichtwohngebäude einbauen, einschließlich Contractoren
  • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, zum Beispiel Kammern oder Verbände
  • gemeinnützige Organisationsformen, zum Beispiel Vereine oder Stiftungen
  • Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Kommunale Gebietskörperschaften

Wie wird gefördert?

  • einem Festbetrag (Grundförderung) von 6.800 Euro und
  • einem leistungsabhängigen Betrag (Zusatzförderung) von 550 Euro je angefangene 0,1 kWel.

Es werden maximal 40 % der förderfähigen Kosten bezuschusst. Wie hoch der Zuschuss auf Grundlage der elektrischen Leistung der Brennstoffzelle ist, können Sie der entsprechenden Tabelle der Richtlinie entnehmen.



Diese 4 Schritte sollten unbedingt beachtet werden!

1. Energieeffizienz-Experten einbinden (www.energie-effizienz-experten.de)
Der Experte berät Sie und bestätigt die Förderfähigkeit des Brennstoffzellensystems.

2. Zuschuss beantragen
Sie beantragen Ihren Zuschuss vor Vorhabensbeginn bei der KfW. Alle Informationen zur Antragstellung finden Sie beim Punkt "Antragstellung".

3. Vorhaben durchführen
Nach Erhalt der Zusage von der KfW können Sie mit dem Vorhaben beginnen.

4. Zuschuss erhalten
Um die Zuschussauszahlung zu veranlassen, bestätigen Sie die Durchführung Ihres Vorhabens.

 

 Richtlinie (pdf - Merkblatt Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle)

Quelle:  www.kfw.de

Röder_Sandra_002_web HWK EF

Sandra Röder

Beauftragte/r für Innovation und Technologie

Fischmarkt 13
99084 Erfurt
Tel. 0361 / 67 07 - 6282
Fax 0361 / 67 07 - 9368
sroeder--at--hwk-erfurt.de