Gruppenbild Gesellenfreisprechung
HWK EF

139 Absolventen erhalten Gesellenbriefe bei Freisprechungsfeier

Jahrgangsbeste kommt aus Erfurt

139 Jungesellinnen und Junggesellen erhielten heute im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Erfurt ihre Gesellenbriefe. Die Freisprechung fand im feierlichen Rahmen mit rund 200 Gästen statt. Unter ihnen befand sich auch Ines Feierabend, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

 „Das Handwerk, bundesweit wie bei uns hier in Thüringen, präsentiert sich seit Jahren in bester Verfassung. Dafür brauchen wir junge, engagierte Handwerkerinnen und Handwerker, die mit Freude und Elan an ihre Arbeit gehen“ so Stefan Lobenstein, Präsident der HWK Erfurt. Er verweist auf die hervorragenden Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten, die das Handwerk in Thüringen zu bieten hat.

 Ehrung der besten Absolventin und eines vorbildlichen Ausbildungsbetriebes

Im Rahmen der Gesellenfreisprechung wurde die Jahrgangsbeste ausgezeichnet: Laura Görges hat während ihrer Ausbildung zur Maßschneiderin in dem Betrieb City Schneiderei Erfurt von Georg Krauße ihre Prüfungen mit der Note 1 abgeschlossen.

 Zusätzlich zeichnete die HWK Erfurt das Unternehmen Globus Handelshof GmbH & Co. KG aus Erfurt-Mittelhausen als vorbildlichen Ausbildungsbetrieb aus, da es die Ausbildung seiner Lehrlinge mustergültig organisiert. Bereits 34 junge Männer und Frauen konnten z. B. in den Berufen Kraftfahrzeugmechatroniker, Fleischer sowie Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk – Fleischerei ihre Ausbildung absolvieren. Das Unternehmen legt großen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit der Berufsschule und fördert seine Lehrlinge individuell. Nach der Lehrzeit erhalten sie einen unbefristeten Arbeitsvertrag sowie Schulungen und Seminare mit vielfältigen  beruflichen und fachlichen Inhalten.

 An der Ausbildungs- und Gesellenprüfung der Prüfungsausschüsse der Handwerkskammer Erfurt nahmen in diesem Jahr 148 Lehrlinge aus 17 Gewerken teil. Von ihnen haben 139 Lehrlinge die Prüfung bestanden. Dank des dualen Berufsausbildungssystems können die jungen Frauen und Männer direkt als Facharbeiter in das Berufsleben einsteigen.