Praxisnahe Berufsorientierung

Logo_ESF_EU_BA



Die Maßnahmen werden gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie der Bundesagentur für Arbeit.



Praxisnahe Berufsorientierung - Ausbildung

Ausbildung im Schuljahr 2020/2021 in Erfurt und Landkreis Sömmerda

Maßnahmezeitraum: 24.08.2020-31.07.2021 in Landkreis Sömmerda

Maßnahmezeitraum: 24.08.2020-31.07.2021 in Erfurt

Die Handwerkskammer Erfurt führt  im Berufsbildungszentrum (BBZ) als hauptverantwortlicher Maßnahmeträger im Rahmen der Maßnahme „Praxisnahe Berufsorientierung im Schuljahr 2019/2020" Berufsfelderkundungen und Berufsfelderprobungen für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-9 durch.

Ziel der Maßnahmen ist es,  die Teilnehmenden zu einer fundierten Berufswahlentscheidung zu befähigen, die Ausbildungsfähigkeit durch eine frühzeitige praxisbezogene und systematische Berufsorientierung zu sichern und so die Berufswahlkompetenz der Schüler zu stärken. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Prozentsatz an Schülern, die direkt nach der Schule eine duale Ausbildung beginnen, zu steigern. Zugleich soll durch die Maßnahmen dem ansteigenden Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

BO, Berufsorientierung
HWK EF



Praxisnahe Berufsorientierung MINT

MINT im Schuljahr 2020/2021 in Erfurt

Maßnahmezeitraum: 01.08.2020-30.06.2021

Die Handwerkskammer Erfurt führt im Berufsbildungszentrum (BBZ) als Verbundpartner im Rahmen der Maßnahme "Praxisnahe Berufsorientierung im Schuljahr 2019/2020" Berufsfelderkundungen im Bereich MINT für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 durch. Hauptverantwortlicher Maßnahmeträger ist das Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V.

Ziel der Maßnahme ist es die Schüler bei Ihrer Vorbereitung auf ein Studium im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich bzw. bei der Aufnahme einer technisch orientierten Ausbildung zu unterstützten. Dazu erhalten die Schüler die Möglichkeit im Rahmen der Berufsfelderkundung praktische Einblicke in verschiedene Berufsfelder aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen und technisch orientierten Bereich zu erlangen.



Praxisnahe Berufliche Orientierung für Schüler/-innen mit Schwerbehinderung in den Gebietskörperschaften Erfurt-Stadt, Sömmerda, Weimar-Stadt, Weimarer Land und Ilmkreis

Maßnahmezeitraum: 01.08.2020-31.07.2021

Schülerinnen und Schüler mit Schwerbehinderung der Klassenstufen 8, 9 und 10 können sich im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer in verschiedenen Berufsfeldern praktisch erproben und / oder ein begleitetes betriebliches Praktikum in einem Unternehmen der freien Wirtschaft absolvieren.

Die Maßnahme hat die individuelle Vorbereitung, Begleitung und Förderung des Übergangs von Schülern mit Schwerbehinderung von der Schule in die Arbeitswelt zum Ziel. Grundlage dafür ist die Befähigung zur Einschätzung der eigenen Kompetenzen und Leistungsfähigkeit im Abgleich mit beruflichen Anforderungen. Es geht darum, Teilhabebarrieren frühzeitig zu erkennen und gezielt abzubauen.

Um die überregionale Durchführung der Maßnahme sicherzustellen, erfolgt die Umsetzung in einem Trägerverbund, dessen hauptverantwortlicher Träger die Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH ist. Die Maßnahmeumsetzung der Handwerkskammer Erfurt bezieht sich auf die Gebietskörperschaft Erfurt-Stadt.



Ansprechpartner

256_Sylvia_Popp HWK EF

Sylvia Popp
Bildungsbegleitung

Tel. 0361 / 67 07 - 6234
Fax 0361 / 67 07 - 9368
spopp--at--hwk-erfurt.de

Frau_Kristek_003 HWK EF

Jessika Kristek
Bildungsbegleitung

Tel. 0361/ 6707-6232
Fax 0361 / 67 07 - 9368
jkristek--at--hwk-erfurt.de