Handwerk aus Deutschland weltweit gefragt

Handwerksbetriebe beim Preis der deutschen Außenwirtschaft 2016 ausgezeichnet

Berlin, 19. April 2016 – Beim diesjährigen Preis der deutschen Außenwirtschaft waren mit der Mangelberger Elektrotechnik GmbH aus Bayern (2. Platz) und der Jüke Systemtechnik GmbH aus Westfalen (3. Platz) auch zwei Handwerksbetriebe erfolgreich. Verliehen wurde der Preis im Rahmen des deutschen Außenwirtschaftstages in Bremen von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer. "Handwerkliche Qualitätsarbeit und individuelle Fertigung werden derzeit wieder weltweit nachgefragt. Dieses Potenzial müssen wir erschließen", so Wollseifer in seiner Laudatio.

Über 50.000 Handwerksbetriebe in Deutschland exportieren ihre Produkte und Leistungen. Das Spektrum reicht vom hochwertigen Innenausbau über komplexe Elektroinstallationen bis hin zu besonderen Nischenprodukten. Die international erfolgreiche Mangelberger Elektrotechnik GmbH fertigt gebäudetechnische Anlagen und Komponenten für Filialsteuerung, Messtechnik, Lichtsteuerung und Energiemanagement. Die Firma investiert in die Entwicklung von Lösungen im Umfeld von Industrie 4.0 und Big Data, um sich im internationalen Wettbewerb mit Schnelligkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit zu behaupten. Die Jüke Systemtechnik GmbH ist ein branchenübergreifender Systemlieferant in der Mechatronik mit internationalen Kunden schwerpunktmäßig im Bereich der Medizintechnik und der optischen Technologien.

Der Preis der deutschen Außenwirtschaft wird seit 1999 alle zwei Jahre im Rahmen des Deutschen Außenwirtschaftstages in Bremen von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft verliehen. Er prämiert herausragendes außenwirtschaftliches Engagement von kleineren und mittleren Unternehmen aus Deutschland. Seit 2005 ist der ZDH Trägerorganisation des Deutschen Außenwirtschaftstages.