Deutscher Preis für Denkmalschutz

Ausschreibung 2017

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat den "Deutschen Preis für Denkmalschutz 2017" ausgelobt. Der Preis wird jährlich vergeben und ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde 1977 vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz gestiftet, um Persönlichkeiten und Personengruppen auszuzeichnen, die sich ehrenamtlich durch ihre Initiative und ihren besonderen Einsatz um die Erhaltung unser baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben.  Der Deutsche Preis für Denkmalschutz besteht in der Vergabe aus

  • des Karl-Friedrich-Schinkel-Ringes
  • der Silbernen Halbkugel
  • des Journalistenpreises
  • des Internetpreises

Vorschlagsberechtigt sind

  • die Leiter der Landesämter für Denkmal- und Bodendenkmalpflege
  • das Präsdium und die Mitglieder des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz
  • die Chefredakteure und Intendanten von Presse, Hörfunk und Fernsehen

Die Auszeichnung richtet sich an

  • Einzelpersonen und Personengruppen sowie gemeinnützigen Vereinen, die sich ehrenamtlich dem Schutz der Pflege und der dauerhaften Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes widmen
  • Journalisten und Publizisten sowie Online-Anbietern, die in der Arbeit kontinuierlich - regional und überregional - in beispielhafter kritisch-konstruktiver Weise auf die speziellen Fragestellungen und Probleme von Denkmalschutz und Denkmalpflege von Amts wegen gehören, können nicht ausgezeichnet werden

Unterlagen

  • Namen und Anschrift der vorgeschlagenen Persnönlichkeiten oder Gruppen
  • Beschreibung und Zeitpunkt/Dauer der Initiative mit kurzer Problemdarstellung, entsprechendes Fotomaterial sowie weitere geeignete Unterlagen


Hinweis: Berufliche Aktivitäten von Personen sowie Initiativen von öffentlich-rechtlichen Körperschaften, zu deren Aufgaben Denkmalschutz und Denkmalpflege von Amts wegen gehören, können nicht ausgezeichnet werden.

Vorschläge können bis zum 17.03.2017 beim Zentralverband des Deutschen Handwerks eingereicht werden. Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter www.dnk.de .

Ansprechpartner:

Zentralverband des Deutschen Handwerks
Dr. Nicoline-Maria Bauers
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin