AWH Standard zur Wertermittlung von Handwerksunternehmen wird positiv bewertet

Im Rahmen von Betriebsübergaben führen die Betriebsberater der Handwerkskammer Erfurt Bewertungen nach dem AWH-Standard für Handwerksbetriebe durch.

Diese bundesweit einheitliche Methodik wurde aktuell durch den Lehrstuhl für Controlling an der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht und erstmals in Anlehnung an den IDW S1 dargestellt. Markus Buchner, Prof. Dr. Gunter Friedl und Toni Hinterdobler kommen in ihrer Veröffentlichung „Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen nach dem AWH-Standard“ zu einem überwiegend positiven Ergebnis: „Die Berechtigung des AWH-Standards als anerkanntes Wertermittlungsverfahren lässt sich im Methodenpluralismus der Unternehmensbewertung faktisch nicht verkennen.“.

Bereits in 2013 erkannte das Bayerische Staatsministerium der Finanzen eine Wertermittlung nach dem AWH-Standard zur Bewertung des Betriebsvermögens für Zwecke der Erbschafts- und Schenkungssteuer als branchenspezifisches Bewertungsverfahren an. (vgl. FinMin. Bayern v. 04.01.2013)